29.09.2021

Hinschauen und ansprechen – Umgang mit psychischen Beeinträchtigungen

"Wenn wir nicht versuchen würden, Mitarbeitende mit psychischen Erkrankungen zu halten, dann hätten wir bald kein Personal mehr", beschrieb eine von rund 65 Teilnehmenden beim Forum Inklusion die Lage in ihrem Unternehmen. Dass das Thema "Umgang mit psychischen Beeinträchtigungen" für Unternehmen hoch relevant ist, zeigte nicht nur die hohe Teilnehmerzahl, sondern auch die Fehlzeiten aufgrund psychischer Störungen, die sich seit rund 15 Jahren mehr als verdoppelt haben. Nikolai Magdalinski, Leitung des IFD Hamburg, steckte Handlungsspielräume für Unternehmen ab und erläuterte Unterstützungsangebote. Frauke Zimmermann, Sozialberaterin bei der Beiersdorf AG, rief zum Hinschauen und Ansprechen auf und untermauerte die Botschaft mit einem Fallbeispiel aus ihrem Unternehmen.

Artikel lesen

10.09.2021

Fachkräfte gewinnen – Arbeitsmarktintegration fördern

"Im Jahr 2030 kann laut aktuellen Prognosen jede zehnte Stelle in Hamburg nicht mehr durch eine Fachkraft besetzt werden – zugewanderte Fachkräfte sind eine wichtige Säule, um die Wirtschaft am Laufen zu halten!", leitete Dr. Friederike Föcking, Fachreferentin im Referat Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten und Zuwanderern der Sozialbehörde, die Veranstaltung "Internationale Fachkräfte einstellen, leicht gemacht" ein.

Artikel lesen

24.08.2021

Potenziale des Arbeitsmarktes

Fachartikel, Neuigkeiten und Veranstaltungen der KWB: Der aktuelle Newsletter ist für Sie online!

Artikel lesen

30.07.2021

Vorurteilsbewusst führen und zusammenarbeiten

Wer Personalverantwortung trägt, darf sich bei seinen Entscheidungen und Handlungen nicht von Voreingenommenheit leiten lassen. Doch Vorurteile lassen sich nicht so einfach ausschalten, sind sie doch meist seit früher Kindheit erlernt. Der Unconscious-Bias-Ansatz bietet die Möglichkeit, sich dem eigenen Schubladen-Denken bewusst zu werden und den Handlungsspielraum im Umgang damit zu erweitern.

Artikel lesen

26.07.2021

Menschen mit Sehbehinderung auf dem Arbeitsmarkt

Wie Unternehmen sich besser für Menschen mit Sehbehinderung als Kunden/-innen als auch Mitarbeiter/-innen öffnen und Barrieren durch einfache Hilfsmittel abbauen können, erfuhren die rund 50 Teilnehmenden des Forums Inklusion.

Artikel lesen

29.09.2021

Hinschauen und ansprechen – Umgang mit psychischen Beeinträchtigungen

"Wenn wir nicht versuchen würden, Mitarbeitende mit psychischen Erkrankungen zu halten, dann hätten wir bald kein Personal mehr", beschrieb eine von rund 65 Teilnehmenden beim Forum Inklusion die Lage in ihrem Unternehmen. Dass das Thema "Umgang mit psychischen Beeinträchtigungen" für Unternehmen hoch relevant ist, zeigte nicht nur die hohe Teilnehmerzahl, sondern auch die Fehlzeiten aufgrund psychischer Störungen, die sich seit rund 15 Jahren mehr als verdoppelt haben. Nikolai Magdalinski, Leitung des IFD Hamburg, steckte Handlungsspielräume für Unternehmen ab und erläuterte Unterstützungsangebote. Frauke Zimmermann, Sozialberaterin bei der Beiersdorf AG, rief zum Hinschauen und Ansprechen auf und untermauerte die Botschaft mit einem Fallbeispiel aus ihrem Unternehmen.

Artikel lesen

10.09.2021

Fachkräfte gewinnen – Arbeitsmarktintegration fördern

"Im Jahr 2030 kann laut aktuellen Prognosen jede zehnte Stelle in Hamburg nicht mehr durch eine Fachkraft besetzt werden – zugewanderte Fachkräfte sind eine wichtige Säule, um die Wirtschaft am Laufen zu halten!", leitete Dr. Friederike Föcking, Fachreferentin im Referat Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten und Zuwanderern der Sozialbehörde, die Veranstaltung "Internationale Fachkräfte einstellen, leicht gemacht" ein.

Artikel lesen

24.08.2021

Potenziale des Arbeitsmarktes

Fachartikel, Neuigkeiten und Veranstaltungen der KWB: Der aktuelle Newsletter ist für Sie online!

Artikel lesen

30.07.2021

Vorurteilsbewusst führen und zusammenarbeiten

Wer Personalverantwortung trägt, darf sich bei seinen Entscheidungen und Handlungen nicht von Voreingenommenheit leiten lassen. Doch Vorurteile lassen sich nicht so einfach ausschalten, sind sie doch meist seit früher Kindheit erlernt. Der Unconscious-Bias-Ansatz bietet die Möglichkeit, sich dem eigenen Schubladen-Denken bewusst zu werden und den Handlungsspielraum im Umgang damit zu erweitern.

Artikel lesen

26.07.2021

Menschen mit Sehbehinderung auf dem Arbeitsmarkt

Wie Unternehmen sich besser für Menschen mit Sehbehinderung als Kunden/-innen als auch Mitarbeiter/-innen öffnen und Barrieren durch einfache Hilfsmittel abbauen können, erfuhren die rund 50 Teilnehmenden des Forums Inklusion.

Artikel lesen